COVID-19 Antigen-Schnelltest

Mit dem Antigen-Schnelltest kann eine akute Infektionen  mit SARS-CoV-2 nachgewiesen werden. Die Methode ist schneller und einfacher als PCR-Tests.

Der Antigen-Schnelltest testet im Gegensatz zur PCR nicht direkt die RNA des Virus, sondern einfach die Proteine, die die RNA ummanteln. In diesem Fall wird das Nukleokapsidprotein nachgewiesen, das im Coronavirus häufig vorkommt und für das Virus typisch ist. 

Ausgangsmaterial zur Ermittlung von Bestandteilen des Erregers sind Abstriche aus Nasen-Rachen-Bereich. Aus der Nase wird mittels Abstrichtupfer Material entnommen und dieses dann in eine Lösung getaucht. Danach werden einige Tropfen in eine Testkassette pipettiert. In der Testkassette befindet sich ein Medium mit einem Antikörper, der das virale Antigen aus der Probe bindet und eine Farbreaktion auslöst. Der Teststreifen der Testkassette zeigt einen Streifen für ein gültiges und negatives Testergebnis an. Erscheinen auf der Kassette zwei Striche, kann eine Infektion mit dem Coronavirus vorliegen.

Zuverlässigkeit

Sind nur geringe Mengen Virusmaterial in einem Abstrich enthalten, schlägt ein Schnelltest nicht an, ein PCR-Test schon. Die PCR kann folglich auch bei Nicht-Infektiösen Personen ein positives Ergebnis anzeigen.  Demzufolge gibt der Schnelltest genauer Aufschluss darüber, welche Gefahr von einem Getesteten für andere ausgeht. Wie beim PCR-Test ist aber zu beachten, dass es sich hierbei nur um eine Momentaufnahme handelt, denn es könnte schon am nächsten Tag ein anderes Ergebnis vorliegen. 

Ergebnis

Der Befund wird Ihnen am gleichen Tag zugestellt. Das Ergebnis eines Schnelltests steht innerhalb von 15-20 Minuten fest und wird in der Regel innerhalb von 1h verschickt. Das Testergebnis des Antigentests ist zuverlässig, aber nicht ganz so genau wie die standardisierte PCR. Ist bei einer Person die Viruslast nur gering, dann kann das Virus leichter übersehen werden als mit der PCR. 

Fehler wie falsch negative Ergebnisse entstehen meist durch inkorrekte Probenentnahme.

Bei Reisen innerhalb der EU reichen zum Passieren mancher Grenzen die Vorlage eines negativen Antigen-Schnelltests. Gern bieten wir Ihnen hierzu eine Internationales Attest in den Sprachen Deutsch/Englisch/Französisch an. Dieses kann auch mit Ihrer Personal- oder Reisepass-Nr. versehen werden.